Warum die "Bank für Gemeinwohl"?

Mit der Schaffung einer gemeinwohlorientierten Genossenschaftsbank wollen wir soziale, ökonomisch und ökologisch nachhaltige Entwicklung für diese und zukünftige Generationen ermöglichen. In Zeiten einer umfassenden Finanzkrise, deren Kosten und Auswirkungen von der Allgemeinheit getragen werden müssen, wollen wir Alternativen aufbauen. In unserer neuen Bank werden nicht Gewinnmaximierung und riskante Spekulationsgeschäfte, sondern transparente, Vertrauen schaffende Kundenbeziehungen im Vordergrund stehen. Die Bank wird den Menschen dienen und Produkte und Dienstleistungen anbieten, welche den Bedürfnissen ihrer Kundinnen und Kunden entsprechen. Sicherheit bietet sie durch Regionalität und die Konzentration auf das Kerngeschäft: Kreditvergabe, Spareinlagen und Zahlungsverkehr (Girokonten).

Aus der Mitte der Gesellschaft

Im Verein zur Förderung und Gründung einer Demokratischen Bank beteiligen sich engagierte Menschen aus ganz Österreich am Aufbau dieser Bank. In den Arbeitskreisen und Regionalgruppen des Projekts sind Finanzexpert/-innen genauso wie engagierte Bürger/-innen aus den unterschiedlichsten Bereichen am Werk. Gemeinsam, aus einem zivilgesellschaftlichen Prozess heraus, entsteht so die neue Bank. Unsere Vision geht über das Tagesgeschäft einer Bank hinaus: Bildungsangebote zum Thema Geld sind ebenso Ziel wie politische Anteil- und Einflussnahme zur Gestaltung eines nachhaltigen Finanzsystems.