Direkt zum Inhalt

Gemeinwohl-Siegel (mit Pflanze)

Gemeinwohl-Prüfung

Ein Siegel für das Gemeinwohl

Beim Crowdfunding für Gemeinwohl versammeln wir Projekte, die eine Besonderheit gemeinsam haben: sie sind mit dem Gemeinwohl-Siegel ausgezeichnet! Da Mitbestimmung ein elementarer Wert der Genossenschaft für Gemeinwohl ist, zählen wir bei der Gemeinwohl-Prüfung auf die Expertise unserer Genossenschafts-Mitglieder und laden diese ein, sich am Evaluieren der Projekte zu beteiligen. Expert*innen für Solarkraftwerke können sich dann beispielsweise bei der Beurteilung der Gemeinwohl-Wirkung eines Bürger-Solarkraftwerk-Projektes einbringen. Darüber hinaus wird auch die Machbarkeit geprüft. 

Gemeinwohl-Prüfung: Ein Prozess in vier Phasen

Ein einfacher Eingangsfilter unterstützt Einreichende bei der Selbsteinschätzung deines Projektes, um zu klären, ob der Finanzierungsbedarf überhaupt zu den Werten und Möglichkeiten der Genossenschaft passt. 

 

In der zweiten Phase nehmen zwei bis drei Expert*innen eine Vorprüfung vor. Sie evaluieren hier die Gemeinwohl-Orientierung und die Machbarkeit des eingereichten Projektes anhand folgender Kriterien:
 

  • Positive gesellschaftliche Wirkung der Produkte oder Dienstleistungen
  • Ethisches Beschaffungsmanagement
  • Ethisches Finanzmanagement
  • Arbeitsplatzqualität und gerechte Verteilung des Arbeitsvolumens
  • Förderung ökologischen Verhaltens der MitarbeiterInnen
  • Gerechte Verteilung des Einkommens
  • Gleichstellung/Inklusion Benachteiligter
  • Innerbetriebliche Transparenz und Mitbestimmung
  • Ethischer Verkauf/Marketing
  • Kooperationen
  • Reduktion ökologischer Auswirkungen
  • Gesellschaftliche Transparenz und Mitbestimmung
  • Machbarkeit

Nach positiver Beurteilung werden alle Genossenschafter*innen in die Gemeinwohl-Prüfung eingebunden. In dieser Phase gibt es Raum für inhaltliche Fragen und Feedback zum Projekt. So können die Einreichenden vom Feedback vieler Genossenschafter*innen mit unterschiedlichen Expertisen profitieren – diese fließen auch in die abschließende Bewertung durch die „Crowd der Genossenschafter*innen" ein: Es entsteht eine neue Form der Sicherheit! 

 

Die gesammelten Rückmeldungen werden in der vierten Phase der Gemeinwohl-Prüfung vom Gemeinwohl Beirat der Genossenschaft für Gemeinwohl zusammenfassend betrachtet. Der Gemeinwohl Beirat entscheidet dann, ob das Projekt das Gemeinwohl-Siegel erhält oder nicht. Bei einer positiven Beurteilung ist der Weg zum Crowdfunding für Gemeinwohl frei:  Angereichert mit dem Wissen der Genossenschaft und ausgezeichnet mit dem Gemeinwohl-Siegel ist der Weg frei für die Finanzierung eines gemeinwohl-orientieren Projektes!

 

Alle Infos zur Einreichung! 

 

Überblick zum Crowdfunding für Gemeinwohl

Gemeinwohl-Projekte anschauen und finanzieren