Direkt zum Inhalt

Pressroom

  

  Teresa Arrieta,
  Pressesprecherin
  +43 (0) 699 10 66 99 30
  medien@mitgruenden.at

 

 

Aktuellste Presseaussendungen:

5.7.17 Der verstopfte Bankkanal - Fazit Podiumsdiskussion zur EZB Geldpolitik

19.6.17 Gemeinwohlbanking nun mit Investor GLS Bank 
9.5.17 Crowdfunding mit Gemeinwohlsiegel

 

Pressemappe 

Ausführlichere Hintergrundinfos zum Projekt findest du in unserer kompakten, laufend aktualisierten Pressemappe.

Pressefotos Download

Logo und Pressefotos der Genossenschafts-Leitung findest du zur öffentlichen Verfügung in unserer 

Stand des Projektes kompakt:

Aktuell stehen wir bei fast 4 Mio EUR an gezeichnetem Kapital und über 5400 Genossenschaftsmitgliedern. Seit Mai 2017 gibt es eine Crowdfunding-Plattform für gemeinwohlgeprüfte Projekte, bald auch ein Zahlungskonto mit Bankomatkarte.

Kurzvorstellung:
Das erste genossenschaftliche Ethikfinanzinstitut Österreichs –
ein Pionierprojekt

  • Ziel ist Maximieren des Gemeinwohl, nicht des Gewinns. Unser Projekt für ethisches Banking wird nicht spekulativ agieren und Geld aus Geld schöpfen, sondern der Gesellschaft dienen. Sie fokussiert auf das Kerngeschäft: Fördern der gemeinwohlorientierten Realwirtschaft durch Vermitteln von Krediten.
  • Im Vordergrund stehen Transparenz und Partizipation. Die Genossenschaft legt offen, was mit dem Geld ihrer Mitglieder geschieht.
  • Das Eigenkapital stellen die Bürger*innen Österreichs zur Verfügung; dafür wurde eine Genossenschaft gegründet, die stetig wächst und die erforderlichen Finanzmittel bereitstellt.
  • Hinter unserer Genossenschaft stehen nicht große Financiers, sondern sie gehört Bürger*innen in ganz Österreich, als zivilgesellschaftliches Projekt. Bankexpert*innen, Projektmanager*innen u.v.a. Engagierte arbeiten als Ergänzung zum Kernteam ehrenamtlich an der gemeinsamen Vision. Über 80 Menschen sind österreichweit aktiv.

Zahlen

  • 6 Regionalbüros
  • 18 Regionalgruppen
  • 80 Projektaktive
  • 14.000 Newsletterabonnent/-innen
  • 14.500 Facebook -Fans
  • über 60 Netzwerkpartner/-innen 

Eine interaktive Genossenschaft 2.0

Unsere “Genossenschaft 2.0” setzt auf Mitgestaltung: Die Mitglieder werden regelmäßig informiert, gemeinsame Meinungsbildung und Entscheidungsprozesse sind essentieller Bestandteil der Organisationskultur. Um Mitgestaltung zu ermögliche, leben wir größtmögliche Transparenz. Im Rahmen der Generalversammlungen werden themenbezogene Infoworkshops zu komplexen Finanzthemen abgehalten. Derzeit wird ein digitales Partizipationstool für Online-Abstimmungen und Umfragen sowie ein internes Diskussionsforum entwickelt. 

Meilensteine bewältigt

  • Juni 2017: Die GLS-Bank, Deutschlands größte ethische Bank, beteiligt sich mit 1 Million EUR an unserem Zahlungsinstitut 
  • Mai 2017: Erste Gemeinwohl-Crowdfunding Projekte starten
    Mai 2017: Regionalbüro Graz Eröffnung, (das sechste österreichweit)
  • April 2017 In der Generalversammlung wird die Gründung der Aktiengesellschaft für die Etablierung des Zahlungsinstitutes und des Gemeinwohlkontos sowie die Kooperation mit der deutschen sozial-ökologischen GLS Bank beschlossen. Neuer Aufsichtsrat Christian Pomper wird gewählt
    April 2017 Die Akademie für Gemeinwohl startet unter der Leitung von Mag.a Christina Buczko.
  • März 2017 das 5.000. Genossenschaftsmitglied wird aufgenommen.
  • Juli 2016: der erste 100.000er wird in unsere Genossenschaft investiert. Die GLS Bank, eine der großen ethischen Banken Deutschlands, mit der wir auch in Zukunft kooperieren werden.
  • November 2015 Award Nachhaltige Gestalter
  • Oktober 2015:
    - Vier neue Aufsichtsräte,
    die „fit & proper“ sind
    - Austrian Innovation Award
    - Start Öffentlichkeitskampagne mit 1,5 Millionen Euro Startkapital
  • 2014: Die BfG Eigentümer/-innen- und Verwaltungsgenossenschaft eG wird im April errichtet und per 18. Dezember 2014 im Firmenbuch eingetragen.

Informationsquellen