Direkt zum Inhalt

Akademie – wissen, worum es geht.

Aus der Krise schaffen es jene, die sie auch begreifen.

Akademie – wissen, worum es geht.

Wir bieten einen für alle offenen Bildungsraum zur Stärkung von Wissen, Urteilskraft, Dialogfähigkeit und Demokratie-Kompetenz.

Die Akademie für Gemeinwohl vermittelt Wissen über das Geld- und Bankenwesen mit dem Fokus auf Finanzpraktiken, die das Gemeinwohl fördern. Wir schaffen Bewusstsein zu den Themen Geld, Zinsen, Umverteilung und Demokratisierung. Wir verstehen Bildung umfassend als Herzensbildung, Persönlichkeitsentwicklung und fachliche Qualifizierung. Unsere Zielgruppen sind Genossenschafter*innen, ehrenamtliche Mitarbeiter*innen sowie die interessierte Öffentlichkeit. 

 

Unsere Veranstaltungen finden im Wiener Genossenschaftsbüro und auch in den Bundesländern statt. Wir planen auch die Nutzung verschiedener Online-Formate, wie Webinare und Livestreams, die eine möglichst breite Teilnahme über ganz Österreich hinweg ermöglichen sollen.

 

Um die Kosten des Akademie-Betriebes zu decken, ist die Teilnahme an unseren Veranstaltungen kostenpflichtig. Für unsere Genossenschafter*innen gibt es einen ermäßigten Beitrag. Für jede Veranstaltung gibt es auch ein Kontingent an kostenfreien Plätzen. Anmeldungen für Veranstaltungen bitte per E-Mail an: akademie@mitgruenden.at

Programm der Akademie für gemeinwohl

Wege zu einem gerechten und nachhaltigen Finanzsystem
Workshop mit Dr. Michael Zorn, Ökonom, Umdenker und Umgestalter
24.11.2017, 14.00 – 18.00 Uhr, Teil I

12.01.2018, 14:00 – 18:00 Uhr, Teil II

16.03.2018, 14:00 – 18:00 Uhr, Teil III
Regionalentwicklung Vorarlberg, Färbergasse 17b, 6850 Dornbirn

Die Workshopreihe verfolgt das Ziel, Informationen zum Thema Geld und Finanzsystem zu vermitteln, gemeinsam mit den TeilnehmerInnen eine – positive – Vision für die Zukunft zu erarbeiten, bestehende alternative Projekte vorzustellen und eigene Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Ein Einführungsvortrag wird fachliche Inputs zu den einzelnen Themenbereichen und Fragestellungen bereitstellen. Darauf aufbauend sollen im Dialog und mittels interaktiver Formate Veränderungsmöglichkeiten und -prozesse sowohl auf gesellschaftlicher, als auch auf persönlicher Ebene erarbeitet werden.

 

Bedingungsloses Grundeinkommen: Wie viel Geld darf es sein? 

Workshop mit Helmo Pape, langjähriger Aktivist und Experte in Sachen Bedingungsloses Grundeinkommen

12.01.2018, 14:30 – 17:30 Uhr

Bei diesem Workshop fragen wir nach den Parametern, und Größenordnungen, für die Einführung eines Bedingungslosen Grundeinkommens.

 

Vorsicht, Finanzmärkte!

Wie das Geldsystem in unserer Wirtschaft funktioniert und welche Regeln die Finanzindustrie benötigt

15.02.2018, 18:00 – 20:00 Uhr

Vortrag und Diskussion mit Günter Grzega

 

Schwerpunkt "Spannungsfeld Finanz- und Realwirtschaft"

Für einen Wandel des Geld- und Finanzsystems – die Verantwortung von Banken, Finanzmärkten und Politik
16.02.2018, 14:00 – 18:00 Uhr
Der Vertiefungsworkshop mit Günter Grzega baut auf seinem Vortrag vom Vortag auf und analysiert Vorschläge zur Regulierung des Finanzwesens (Stichwort: „Casino-Kapitalismus“).

 

Neues Geld, neue Welt? Chancen und Risiken von Regional- und Zeitwährungen

Teil 2 der Workshop-Serie mit Tobias Plettenbacher & Martina Ammer

23.02.2018, 15:00 - 19:00 Uhr

Cardijn-Haus, Kapuzinerstraße 49, 4020 Linz

 

Geld und Gemeinwohl: Ziel und Zielmessung in der WIrtschaft. Kann Geld ein Ziel sein?

Teil 3 der Workshop-Serie mit Paul Ettl & Sabine Buchinger

25.05.2018, 15:00 - 19:00 Uhr

Cardijn-Haus, Kapuzinerstraße 49, 4020 Linz

 

Bleib laufend informiert: mit dem Akademie-Newsletter

Wenn du keine Veranstaltung der Akademie für Gemeinwohl versäumen möchtest, melde dich zum gesonderten Newsletter der Akademie für Gemeinwohl an. Wir versenden ihn nur dann, wenn es auch wichtige Infos und Neuigkeiten gibt, versprochen! Und hier geht´s zur Anmeldung

 

Kürzlich stattgefundene Veranstaltungen

Politische Bildung frei Haus

05.12.2017, 09:00 - 15:00 Uhr

Büro der Genossenschaft für Gemeinwohl, Rechte Wienzeile 81, 1050 Wien

Projekte zu konzipieren, die Projektidee mit den inhaltlichen Schwerpunkten und formalen Vorschriften der Ausschreibung in Einklang zu bringen, das Antragsformular auszufüllen – das alles kann für neue und routinierte ProjektentwicklerInnen gleichermaßen herausfordernd sein. Von der vagen Idee bis zur konkreten Projektkonzeption bedarf es vieler Schritte der Reflexion und Konzeption, die oft eine eingehende Beratung von Seiten der fördernden Stelle erforderlich machen.Der eintägige Workshop der ÖGPB bietet hierfür ein anregendes Setting. 

 

Bedingungsloses Grundeinkommen: Das Ende der Leistungsgesellschaft? 

Workshop mit Helmo Pape, langjähriger Aktivist und Experte in Sachen Bedingungsloses Grundeinkommen
28.11.2017, 17.30 – 20.30 Uhr
Bei diesem Workshop stellen wir die Frage nach den Grundprinzipien und Werthaltungen hinter der Forderung nach der Einführung eines Bedingungslosen Grundeinkommens (BGE) zur Diskussion. 

 

Droht dem Bargeld das Aus? 

Vortrag und Diskussion mit Univ. Prof. Guido Schäfer (Institut für analytische VWL), Dir. Kurt Pribil (Direktor der Österreichischen Nationalbank) und Gerald Gruber (General Manager von Mastercard in Österreich)

21.11.2017, 18.00 – 21.00 Uhr

Österreichische Nationalbank, Otto-Wagner-Platz 3, 1090 Wien

Inwieweit droht (Europa) eine weitere Einschränkung, wenn nicht sogar eine Abschaffung der Bargeldtransaktionen und des Bargeldbestandes? Wer sind die Profiteur*innen und die Befürworter*innen dieser Entwicklung, wer die Gegner*innen? Welche Vorteile resultieren aus einer bargeldlosen Gesellschaft, welche Risiken sind zu erwarten?

 

Genossenschaft 2.0 – Prototyp einer gemeinwirtschaftlichen Wirtschaft

Workshop mit Markus Stegfellner und Christian Pomper, Aufsichtsräte der Genossenschaft für Gemeinwohl
20.11.2017, 18.00 –21.00 Uhr

Büro der Genossenschaft für Gemeinwohl, Rechte Wienzeile 81, 1050 Wien

Im Rahmen dieses Praxisworkshops befassen wir uns mit den Trends und Entwicklungen im Bereich Genossenschaften der letzten Jahre, diskutieren Perspektiven für die Zukunft und die Frage, was eine "Genossenschaft 2.0" eigentlich ausmacht.

 

Im Bann des Geldes. Anleitung zur Überwindung des Kapitalismus
Workshop mit Markus Pühringer, Coach und Buchautor, und Monika Udeani, Theologin und Organisationsberaterin
20.10.2017, 18.00 – 21.00 Uhr
Cardijn-Haus, Linz, Kapuzinerstraße 49
Welche Rolle spielt Geld in unserer Gesellschaft? Was soll Geld in Zukunft für die Gesellschaft und für die/den Einzelne*n leisten? Wie kann Geld wieder vermehrt dem Gemeinwohl, der Gesellschaft und den Menschen dienen, wieder vom Ziel zum Mittel werden? Wie kann eine positive Vision für den Umgang mit Geld in der Zukunft aussehen?

Nachbericht von Alexandra Bayerl-Rinner

 

bitcoins, blockchain, mining & Co – Die Evolution des Geldes?

Workshop mit Aaron Kaplan, CERT.at
12.10.2017, 17:00 – 20:00 Uhr
Büro der Genossenschaft für Gemeinwohl, Rechte Wienzeile 81, 1050 Wien
Hier erfährst du, was Bitcoins sind, wo man sie kaufen kann, wofür du sie brauchen kannst und welches Risiko du damit eingehst. Du bekommst einen Überblick über Kryptowährungen, Smart Contracts und die Technologie dahinter - die Blockchain.

 

Genossenschaft 2.0 – Prototyp einer gemeinschaftlichen Wirtschaft
Vortrag und Workshop mit Markus Stegfellner, Unternehmensberater und Aufsichtsrat der Genossenschaft für Gemeinwohl
20.9.2017, 14:30 – 17:30 Uhr
Büro der Genossenschaft für Gemeinwohl, Rechte Wienzeile 81, 1050 Wien
Wir präsentieren das Modell der Genossenschaft 2.0 als Organisationsform des kooperativen Wirtschaftens und diskutieren unter anderem: Was macht dieses Modell aus? Welche Werte stehen dahinter? Welche Möglichkeiten bieten Genossenschafts-Gründungen in verschiedenen Sektoren der Wirtschaft und im Non-Profit-Bereich? Welche Perspektiven eröffnen sich hier für Ein-Personen-Unternehmen?

Folien zum Herunterladen:

 

Die Rolle der Banken im Klimaschutz
Vortrag und Publikumsdialog in Kooperation mit der Initiative Klimaaktiv – mit Johannes Selinger (Klimaaktiv), Susanne Hasenhüttl (ÖGUT) sowie Peter Zimmerl (Genossenschaft für Gemeinwohl)
18.9.2017, 18:00 –21:00 Uhr
Kommunalkredit Austria, Türkenstraße 9, 1090 Wien
Was sind die Herausforderungen in Punkto Klimawandel bis 2030? Welche Rolle spielen Banken und Fonds in der Gestaltung eines klimagerechten Gesellschafts- und Wirtschaftssystems? Welche Modelle und Möglichkeiten nachhaltiger Investments gibt es? Welchen Beitrag leistet gemeinwohl-orientiertes Banking? Was sind die erforderlichen politischen und gesetzlichen Rahmenbedingungen?

Folien zum Herunterladen:

 

Von der Real- zur Finanzwirtschaft: Was bedeutet die Ausweitung von Finanzvolumina für Volkswirtschaften, Unternehmen und unseren Alltag?
Vortrag und Workshop mit Dr.in Silke Ötsch, Finanz- und Wirtschaftssoziologin
13.9.2017, Vortrag 18:00 – 20:00 Uhr
14.9.2017, Workshop 09:30 - 12:30 Uhr
Büro der Genossenschaft für Gemeinwohl, Rechte Wienzeile 81, 1050 Wien
In den vergangenen Jahren kam es zu einer deutlichen Verschiebung des Volumens von Finanz- und Realwirtschaft. Welche Wechselwirkungen bestehen zwischen Real- und Finanzkapital? Welche Auswirkungen hat dies auf die Volkswirtschaft, auf Unternehmen und auf den Alltag?

Folien vom Vortrag als PDF Herunterladen

 

Alternative Geld- und Finanzarchitekturen im Dienst von Mensch und Gesellschaft?
5.9.2017 // 19:30 Uhr // Podiums- und Publikumsdiskussion mit: 

  • Mathias Binswanger (Publizist, Ökonom und Professor für VWL, Fachhochschule Nordwestschweiz / Universität St. Gallen)
  • Christian Felber (politischer Aktivist, Autor und Erfinder und Initiator der Gemeinwohlökonomie und Genossenschaft für Gemeinwohl)
  • Tobias Plettenbacher (Ökologe, Autor und Gründer von WIR GEMEINSAM)
  • Elisabeth Springler (Professorin für VWL, Wirtschaftsuniversität Wien, Forschung: Geld-Theorie und -Politik)
  • Lino Zeddies (Master VWL FU Berlin, Vorsitzender Monetative e.V.)

 

Gutes Geld für alle 

07.07. // 16-18 Uhr // Workshop

Filmarchiv, Augarten, 1020 Wien

Worauf basiert unser gegenwärtiges Geld- und Finanzsystem? Wie entsteht Geld und wer profitiert davon? Wie kann ein alternatives Geldwesen aussehen? Und welche Chancen bieten alternative Bankprojekte, wie die geplante Bank für Gemeinwohl, und auf welche Grenzen werden sie stoßen?

 

Wie nachhaltig wirkt die europäische Geldpolitik? 
03.07. // 19:00 Uhr // Podiumsdiskussion mit Expert*innen aus Wirtschaft und Politik

Presseclub Concordia, Bankgasse 8, 1010 Wien

Was brauchen nachhaltig tätige KMUs in Österreich? Nach 2 Jahren Draghi: Nutzen und Schaden der europäischen Geldpolitik und ihre Auswirkungen auf kleine und mittlere Unternehmen. 

 

Soziokratische Moderation
30.06. // 15-19 Uhr // Workshop

Genossenschaft für Gemeinwohl, 1050 Wien

Dieser Workshop fokussiert auf "Meetings vorbereiten und moderieren", mit praktischen Übungen. Er richtet sich an alle, die das soziokratische Moderieren lernen, vertiefen und üben wollen, und baut auf dem Einführungs-Workshop zu Soziokratie auf.

 

Bedingungsloses Grundeinkommen für alle? 
16.06. // 14:30-17:30 Uhr // Workshop mit Planspiel & Diskussion

Genossenschaft für Gemeinwohl, 1050 Wien

Welche unterschiedlichen Modelle eines Bedingungslosen Grundeinkommens gibt es? Wie würden sich mein Leben und das meiner Familie durch die Einführung eines Grundeinkommens verändern? Welche Auswirkungen hätte dies auf den Sozialstaat und soziale Transferleistungen? Welche verschiedenen Interessen stehen hinter der Einführung eines Bedingungslosen Grundeinkommens? Was spricht generell dafür, was dagegen?

 

Wie geht Crowdfunding? 
14.06. // 14:30-17:30 Uhr // Workshop für zukünftige Projekt-Einreicher*innen

Genossenschaft für Gemeinwohl, 1050 Wien

Welche Arten von Crowdfunding gibt es? Wie funktioniert der Ablauf eines Crowdfunding-Projekts? Wie kommst du von der Projektidee zu einem Finanzierungskonzept? Welche Materialien und Berichte musst du wann produzieren und wie promotest und bewirbst du dein Projekt?