Direkt zum Inhalt

Akademie

Wir bieten einen für alle offenen Bildungsraum zur Stärkung von Wissen, Urteilskraft, Dialogfähigkeit und Demokratie-Kompetenz.

Die BfG Akademie für Gemeinwohl vermittelt Wissen über das Geld- und Bankenwesen mit dem Fokus auf Finanzpraktiken, die das Gemeinwohl fördern. Wir schaffen Bewusstsein zu den Themen Geld, Zinsen, Umverteilung und Demokratisierung. Wir verstehen Bildung umfassend als Herzensbildung, Persönlichkeitsentwicklung und fachliche Qualifizierung. Unsere Zielgruppen sind Genossenschafter*innen, ehrenamtliche Mitarbeiter*innen sowie die interessierte Öffentlichkeit. 

 

Unsere Veranstaltungen finden im Wiener Genossenschaftsbüro und auch in den Bundesländern statt. Wir planen auch die Nutzung verschiedener Online-Formate, wie Webinare und Livestreams, die eine möglichst breite Teilnahme über ganz Österreich hinweg ermöglichen sollen.

 

Um die Kosten des Akademie-Betriebes zu decken, ist die Teilnahme an unseren Veranstaltungen kostenpflichtig. Für unsere Genossenschafter*innen gibt es einen ermäßigten Beitrag. Für jede Veranstaltung gibt es auch ein Kontingent an kostenfreien Plätzen. Anmeldungen für Veranstaltungen bitte per E-Mail an: akademie@mitgruenden.at

 

Frühjahrs-Programm der BfG Akademie für gemeinwohl

Auftaktveranstaltung: Gestaltungsmacht durch Wissen

Montag, 24.4.2017, ab 18 Uhr

 

MIT Online-Kurs: "Just Money: Banking as if Society Mattered"

Donnerstag, 27.4.2017, von 16–17 Uhr

Donnerstag, 11.5.2017, von 16–17 Uhr

 

Praxis-Workshop: Soziokratie I – Grundlagen

Freitag, 12.5.17, 15–19h

 

 

„Gestaltungsmacht durch Wissen

Auftaktveranstaltung der BfG Akademie für Gemeinwohl

 

Wann: 24.4.17, ab 18 Uhr,

Wo: Projekt Bank für Gemeinwohl, Rechte Wienzeile 81, 1050 Wien

 

Teilnahmegebühren: keine

 

Die Akademie für Gemeinwohl startet im ersten Halbjahr 2017 mit einem neuen Programm. Sie stellt Räume des Lernens, der Austauschs und der Diskussion zur Verfügung, macht Alternativen erfahrbar und zeigt Handlungsmöglichkeiten sowie die (Wieder-)Aneignung von Gestaltungsmacht auf. Sie bietet konstruktive Auseinandersetzung und Lösungen und wendet sich damit auch gegen das „only-bad-news-are-good-news“-Prinzip des medialen Mainstreams. Die Bildungsangebote werden österreichweit zugänglich sein, mittels Veranstaltungen in den Bundesländern, nationalen sowie internationalen Kongressen sowie auch über Online-Formate wie Live-Stream und Webinare. Wir wenden uns damit an unsere haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen, unsere Genossenschafter*innen sowie auch alle anderen Menschen, die an unseren Angeboten Interessiert sind.  

 

Im Rahmen der Auftaktveranstaltung wird Christina Buczko inhaltliche Eckpunkte und geplante Aktivitäten der Akademie präsentieren. Prof. Bettina Fuhrmann, Leiterin des Instituts für Wirtschaftspädagogik an der Wirtschaftsuniversität Wien, wird darüber sprechen, welche Lücken bei der Wirtschaftsbildung und insbesondere der Finanzbildung identifiziert werden können, und wie wichtig Finanzbildung ist, um reflektierte und verantwortungsvolle finanzielle Entscheidungen zu treffen. Genossenschafts-Vorstand Fritz Fessler wird die Bedeutung der Akademie und ihrer Bildungsarbeit für die Entwicklung des Bankprojektes erläutern. Am Anschluss laden wir alle Teilnehmer*innen zu einer offenen Diskussion ein!

 

Ablauf des Akademie-Auftakts:

18:00   Ankommen

18:30   Einführende Worte: Mag.a Christina Buczko, Akademieleiterin: “Ethik und Geld zusammenführen: Ziele und erste Programmpunkte der Akademie für Gemeinwohl“

19.00   Vortrag und Diskussion: "Empowerment durch Wissen: Ein Plädoyer für mehr Finanzbildung“ mit:

  • Prof. Bettina Fuhrmann, WU Wien
  • DI Fritz Fessler, Vorstand der BfG Genossenschaft

ab ca. 20.15   gemütlicher Ausklang mit Getränken

 

"Just Money: Banking as if Society Mattered"

Local Hub zum MIT Online-Kurs – Einladung zur gemeinsamen Lern- und Diskussionsgruppe

 

Wann: Donnerstag, 27.4.2017, von 16–17 Uhr

Donnerstag, 11.5.2017, von 16–17 Uhr

Wo: Projekt Bank für Gemeinwohl, Rechte Wienzeile 81, 1050 Wien

 

Das renommierte Massachusetts Institute of Technology (MIT) bietet heuer erneut einen Massive Open Online Course (MOOC) zum Thema „gerechtes Geld“ an. Unter dem Titel "Just Money: Banking as if Society Mattered" behandelt dieser Online-Kurs im Rahmen von Videos, Lernunterlagen und Diskussionsforen die Frage, welche Rolle alternative Banken in der Finanzwelt spielen und wie Geld als Instrument zur Bewältigung sozialer und ökologischer Herausforderungen herangezogen werden kann. Beginn ist der 25. April 2017. Der Kurs dauert fünf Wochen und findet in englischer Sprache statt. Der angegebene Zeitaufwand liegt bei in etwa 2-4 Stunden pro Woche. Die Akademie für Gemeinwohl lädt alle Interessierten in Wien zu einer gemeinsamen Teilnahme an den beiden Live-Sessions dieses Kurses mit anschließender Diskussion ein.

 

Ziele & Inhalte des Kurses:

  • Was sind die Grundprinzipien eines gerechten Bankings?
  • Wie können Finanzen als Werkzeuge für eine soziale und ökologische Veränderung genutzt werden?
  • Welche aktuellen Herausforderungen begegnen alternative Banken?
  • Kontakt zu einer globalen Community von Lernenden und Changemakers

 

Ziele des Local Hub und der Lerngruppe im Rahmen de BfG Akademie für Gemeinwohl:

  • Kontakt zu einer lokalen Gemeinschaft von Lernenden und Changemakers in Österreich

 

Anmeldung:

Eine Registrierung zum MOOC ist unter folgendem Link erforderlich: https://www.edx.org/course/just-money-banking-if-society-mattered-mitx-11-405x-0#!

 

Zielgruppe:

Der Kurs richtet sich an alle, die die Rolle alternativer Banken und deren Potentiale für positive soziale, ökologische und ökonomische Veränderungen verstehen wollen. Es sind keine spezifischen Vorkenntnisse für die Teilnahme erforderlich!

 

Soziokratie I – Grundlagen

Praxis-Workshop

 

Wann: Freitag, 12.5.2017, von 15–19 Uhr, anschließend bei Interesse Erfahrungsaustausch in gemütlichem Rahmen

Wo: Projekt Bank für Gemeinwohl, Rechte Wienzeile 81, 1050 Wien

 

Teilnahmegebühren: Für Projektaktive und BfG Genossenschafter*innen ist der Workshop kostenlos.

Wir freuen uns über freiwillige Spenden zur Deckung der Kosten der Akademie!

Für alle andern Teilnahmegebühr 30,– Euro

 

Ziele:

Dieser Workshop ermöglicht allen Projektaktiven und am Projekt Interessierten, die Grundlagen der Soziokratie (allgemein und im Projekt Bank für Gemeinwohl – BfG) kennen zu lernen. Die Praxis steht dabei im Vordergrund: Übungsbeispiele und die Möglichkeit, auf individuelle Fragen zur Soziokratie einzugehen.
Der Workshop richtet sich an neue Projektaktive wie auch an „alte Has*innen“ und andere an unserem Projekt und der Soziokratie Interessierte. Wir streben an, dass alle Teilnehmer_innen für ihre Arbeit in ihren Arbeitskreisen etwas mitnehmen können.

 

Themen & Inhalte:

  • Grundprinzipien der Soziokratie
  • Soziokratische Agenda und ihre Vorbereitung
  • Praxisbeispiel soziokratische Moderation und Konsententscheidung
  • Soziokratische Wahl
  • Soziokratie im Projekt Bank für Gemeinwohl
  • Rollen in der Soziokratie
  • Grundsatz- versus Ausführungsentscheidungen

 

Referent:

Helmut Friedl ist Organisationsberater, Supervisor und Coach, soziokratischer Berater (in Zertifizierung), langjähriger Projektaktiver und Grenzgänger zwischen Zivilgesellschaft und Wirtschaft.