Direkt zum Inhalt

Freudige Regionalbüro-Eröffnung in St. Pölten

Montag, 4. Dezember 2017

Freudige Regionalbüro-Eröffnung in St. Pölten

Mit Geld sinnvoll und nachhaltig umgehen und sich dabei mit Gleichgesinnten gut beraten – diese Möglichkeit gibt es ab sofort in St. Pölten, wo die Genossenschaft für Gemeinwohl am 2. Dezember ein Regionalbüro eröffnete – das achte österreichweit. Die neuen niederösterreichischen Büroräumlichkeiten befinden sich am Mühlweg 16, fünf Gehminuten vom Bahnhof entfernt, im Erdgeschoß des Zentrums Agartha. Ab Dezember werden dort regelmäßige Info-Cafés und Regionalgruppen-Treffen stattfinden, zu denen alle Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher herzlich eingeladen sind. Interessierte erhalten ab sofort die Möglichkeit, sich mit den Werten der Genossenschaft vertraut zu machen und die Umsetzung ethischer Finanzdienstleistungen im Rahmen einer spannenden Community zu fördern. Ebenso wird es Infos zur Mitgliedschaft und zu ethischem Banking sowie Vorträge und Podiumsdiskussionen geben. „Viele Menschen in Österreich wünschen sich einen Wandel des Finanzsystems“, bekräftigt Regionalbüroleiterin Anna Erber.

Für den Wandel

Aufsichtsrätin Gabi Hornig

 

Ca. 30 Besucher*innen genossen die herzliche Atmosphäre im Dachsaal des Seminarzentrums. Aufsichtsrätin Gabi Hornig sprach Eröffnungsworte, in denen sie die zentrale Bedeutung der Regionalarbeit für die Genossenschaft für Gemeinwohl wertschätzte: „Die Begegnungen mit den Menschen, die sich in den Regionen für einen Wandel im Geld- und Finanzwesen engagieren, bestärken mich – als eines der „Urgesteine“ unseres Projekts – immer wieder neu in meinem Tun und für unsere weiteren Schritte.“

 

Vielfältige Besucher*innen

Unter den Gästen war Mehmet Isik, Vorsitzender der islamischen Religionsgemeinschaft Niederösterreich sowie Gisela Ebmer, evangelische Fachinspektorin. Sie erläuterten, dass sowohl Bibel als auch Koran den Ausgleich zwischen Arm und Reich thematisieren, sowie die Funktion von Geld in einer Gesellschaft: Geld soll im Fluss bleiben, um dem Gemeinwohl zu dienen.

 

Auch Unternehmerin Anne Erwand vom Gemeinschaftswohnprojekt Hasendorf gratulierte zur Büroeröffnung. Sie engagiert sich ehrenamtlich in der Genossenschaft und nutzte als eine der Ersten unsere Crowdfunding-Plattform www.gemeinwohlprojekte.at: Das Permakulturprojekt SOLAWI Ackerschön konnte soeben zwei Schiebetunnel zum Schutz der Pflanzen finanzieren.

 

Ebenso stattete Gemeinderat Ali Firat der feierlichen Büroeröffnung einen kurzen Besuch ab und wünschte viel Erfolg. Alle Gäste hoben die Bedeutung der Vernetzung hervor, wenn es darum geht, als innovatives Team mit einem ambitionierten Ziel in einer Region wirksam zu werden. Bei Sekt und Brötchen aus EVIs Naturkostladen ließ die Festgemeinschaft den Nachmittag gemütlich ausklingen.

 

Die Regionalgruppe St. Pölten wird ab 2018 jeden 1. und 3. Mittwoch zwischen 17:30 und 18:00 Uhr in den neuen Büroräumlichkeiten anzutreffen sein. Bitte um kurze Voranmeldung: rg_stpoelten@mitgruenden.at oder 0664 7317 65 67.