Direkt zum Inhalt

Kann man dem Geld in der Grüngasse einen Sinn geben?

Unsere Referentin Brigitte Krupitza präsentiert die neuesten Entwicklungen rund um die Gründung der ersten ethischen Alternativbank in Österreich – wie das erste Gemeinwohl-Crowdfunding hierzulande – und verrät, wie man Anteile an der BfG Genossenschaft, die Eigentümerin der Bank für Gemeinwohl sein wird, zeichnen kann.

WAS DU VON DIESER BANK HABEN WIRST:

  • Gemeinwohl statt Gewinn-Maximierung fördern
  • Keine Finanz-Spekulationen, transparent und fair
  • Regionale, sinnvolle Projekte ermöglichen
  • Den Weg der Bank demokratisch mitbestimmen
  • Österreichs erste ethische Alternativbank mitgründen
  • Ab 200,- € bist du dabei – zeichne jetzt Anteile

Wir freuen uns, dich persönlich begrüßen zu dürfen!

 

Beginn: 
Dienstag, 20. Juni 2017 - 18:00
Teilnahmegebühren: 
Keine
Adresse
Rechte Wienzeile 81
BfG Projektbüro
1050
Wien
Wien
Österreich